Ab € 79,- versandkostenfreie Lieferung in Österreich

0
Noch 79,00 € bis kostenfreien Versand

Ihr Warenkorb ist leer

Cocktails bauen – shake it, Baby!

Jedes Fachgebiet ist sein eigener Mikrokosmos, auch die Cocktailzubereitung. Für den Einstieg in die Materie sollte man neben den wichtigsten Spirituosen ein paar Vokabeln kennen, um nicht gleich als Anfänger enttarnt zu werden. Wir widmen uns hier daher den Möglichkeiten der Zubereitung und ihrer korrekten Benennung:

 

  • Built in Glass: Einen Cocktail bauen, das klingt ja einfach. Dazu werden die Zutaten nacheinander direkt ins Glas gegeben. Ohne viel Rambazamba. Das Glas ist entweder vorgekühlt oder mit Eiswürfeln gefüllt. Viele Longdrinks mit kohlensäurehaltigen Fillers und Cocktails mit wenigen Zutaten werden „gebaut“, z.B. der klassische Gin Tonic, Highballs, verschiedene Drinks mit Champagner usw.
  • Stirr & Strain:Rühren und abseihen. Die nächste Steigerungsstufe. Die Zutaten werden in einem Rührglas (mit Eis) gerührt und anschließend ins Cocktailglas abgeseiht. Gerührt wird häufig, wenn der Cocktail nur alkoholische Zutaten enthält, die sich sehr leicht verbinden. Berühmte Vertreter: Manhattan, Negroni, Old Fashioned usw.
  • Shake & Strain:Schütteln und abseihen. Jetzt geht’s zum Bartender-Workout. Im Shaker geschüttelt wird, was sich nicht so leicht verbinden lässt und deshalb ein bisschen Überzeugungsarbeit braucht: Alkohol mit Sirup, Säften, Sahne, Eiweiß. Die wohl häufigste Zubereitungsart kommt bei Flips, Grasshopper, Singepore Sling u.v.m. zum Einsatz.
  • Blend:Mixen. Jetzt wird hartes Geschütz aufgefahren. Alle Zutaten samt Eis ab in den Blender und kräftig gemixt. Essentiell für Tiki-Cocktails und Coladas wie die berühmte Pina Colada und für Frozen Cocktails.
  • Layer: Schichten. Für alle mit ruhigem Händchen. Die Zutaten werden Schicht für Schicht ins Glas gegossen, um einen Farbverlauf zu erzeugen und eine schnelle Vermischung zu vermeiden. Beispiele: Dark ‘n‘ Stormy, Tequila Sunrise.

 

Dir fehlt noch der passende Shaker? Oder ein Rührglas? Wirf mal einen Blick in unser Barzubehör, wir haben die wichtigsten Basics für einen gekonnten Bartender-Auftritt für dich zusammen gestellt.    



Noch mehr Ideen

Gin & Tonic - Sommerliebling with a Twist
Gin & Tonic - Sommerliebling with a Twist

Es soll ja Gin-Liebhaber geben, die aus jedem Gin & Tonic ein kleines Kunstwerk machen – der Optik wegen. Dann gibt’s jene, die den Gin & Tonic mit der Garnitur geschmacklich vollenden. Und dann gibt’s uns, die schlicht und einfach Abwechslung lieben.

Mindful Drinking – Cocktail-Trends für den Sommer
Mindful Drinking – Cocktail-Trends für den Sommer

Endlich, der Sommer ist da, macht Lust auf Outdoor-Aktivitäten und gemütliche Abende auf der Terrasse & Co. Und kaum ist er da ändern sich auch die Getränkevorlieben. Was bleibt, was kommt – unsere Cocktail-Trends findet ihr hier.

Alles klar? Glasklar!
Alles klar? Glasklar!

Ein großes Glas, ein kleines Glas, und fertig denkst du? Weit gefehlt. Wer sich einmal mit den verschiedensten Gläsern für Cocktails beschäftigt hat, der weiß, wie viele Glasformen es zur Auswahl gibt. Einen kleinen Überblick gibt's hier.

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-3 Werktage