Ab € 79,- versandkostenfreie Lieferung in Österreich

0
Noch 79,00 € bis kostenfreien Versand

Ihr Warenkorb ist leer

Martini – Favorit von Hemingway und 007

 

Man stelle sich vor: Der berühmte Schriftsteller Ernest Hemingway, bärtig und etwas verlottert, und der Geheimagent James Bond, herausgeputzt im Smoking, sitzen nebeneinander an der Bar. Der Schriftsteller und die Romanfigur aus zwei verschiedenen Welten. Mit einer gemeinsamen Leidenschaft. Martini.

So, und jetzt gleich zum Wichtigsten. Man verwechsle nie, niemals (!) den legendären Cocktail Martini – genau, den mit der Olive – mit der gleichnamigen italienischen Wermut-Marke. Um die Geschichte des Martini-Cocktails ranken sich viele Mythen. Eh klar, weil welcher Bartender würde nicht gerne die Urheberschaft so eines Cocktail-Juwels für sich verbuchen. Fakt ist, der Martini hat schon mehr als stolze 100 Jahre auf dem Buckel. Macht aber nix, denn er kommt immer noch frisch daher.

 Hier geht's zum Rezept. 

 

Der klassische Martini – elegant und geradlinig

Der klassische Martini wird in der Regel sanft gerührt. (Nur Geheimagent James Bond, der Draufgänger, verlangt seinen Vodka Martini geschüttelt.) Fertig gerührt? Dann rein ins Martiniglas, dessen elegante Form schon einen Teil des Reizes macht, den dieser Cocktail versprüht. Jetzt zur Deko! Man nehme eine grüne Olive und lasse sie ins Glas gleiten. Für Oliven-Fans: Man kann natürlich auch mehrere Oliven auf einem Spießchen dazu servieren. Oder – für Unersättliche – man gibt die restlichen Oliven gleich im kleinen Schüsselchen dazu. Gute Nachricht für die „Pfui-Oliven“-Fraktion. Nein, ihr müsst nicht auf einen echten Martini verzichten. Denn es gibt eine zweite klassische Garnitur. Eine verspielt eingeringelte, zarte Zitronenzeste am Glasrand.

 

Martini – unendliche Möglichkeiten

Zurück zum ersten Absatz. James Bond liebt also die Variante mit Vodka. Jetzt setzen wir in die illustre Runde noch F.D.Roosevelt dazu, der sich einen Dirty Martini bestellt. Ein Schuss salzige Olivenlake zum Martini – und zack, fertig. Lässt man statt der Olive eine Perlzwiebel hineinplumpsen, verwandelt sich der Martini in einen Gibson. Auch spannend.

Ach ja – zum Thema verantwortungsvolles Trinken zu guter letzt noch ein Zitat von Dorothy Parker. Die hat ihre eigenen Erfahrungen mit dem ehrwürdigen Martini gemacht:

 

“I like to have a Martini, two at the very most. After three I’m under the table, after four I’m under my host!”



Noch mehr Ideen

Speyside – Whisky aus dem Herzen Schottlands
Speyside – Whisky aus dem Herzen Schottlands

Die Speyside ist eine bekannte Whiskyregion in Schottland. Ein Schlaraffenland für Whisky-Liebhaber, wo sich mehr als 50 Destillerien dicht an dicht tummeln wie andernorts die zotteligen schottischen Hochlandrinder.
Des Grafen liebster Cocktail
Des Grafen liebster Cocktail

Mehr als 100 Jahre hat der legendäre Pre-Dinner-Cocktail Negroni schon auf dem Buckel. Zu verdanken haben wir den zeitlosen Drink dem Grafen Camillo Negroni.

Rum - der überraschende Sommergenuss
Rum - der überraschende Sommergenuss

Die Zeiten sind vorbei, als eine einzige Flasche Rum in der Hausbar noch langte. Denn Rum ist so facettenreich wie noch nie und erobert jetzt den Sommer.

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2-3 Werktage